Ghost Recon Wildlands Review Patch 1.13 Test | PS4 News | PS4Blog.de - PlayStation 4 Neuigkeiten, Videos, Reviews, Release-Dates, Games, Controller, Hardware, Tests
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen.



Ghost Recon Wildlands Review Patch 1.13 Test

Erfahrt in unserem Test, wie sich Ghost Recon Wildlands - der neue Taktikshooter aus dem Hause Ubisoft schlägt.

Ghost Recon Wildlands - Die Story

Ghost Recon WildlandsGhost Recon: Wildlands spielt im Bolivien der Gegenwart, wo El Sueno, der Kopf des Santa Blanca Kartells das Drogengeschäft des Landes regiert. Die Regierung hat anfangs dagegen angekämpft, mittlerweile nimmt sie aber die Situation hin aufgrund zu großer Verluste hin. Währenddessen ist ein DEA Agent getötet worden, nachdem das Santa Blanca Kartell Wind von seiner Identität bekommen hat. Darauf hin wurden die Ghosts nach Bolivien gesandt um die Lage unter Kontrolle zu bekommen. Dabei werden sie von den örtlichen Rebellen unterstützt.

 

Die riesige Welt von Bolivien

Ghost Recon WildlandsIhr könnt eine riesige Welt in Bolivien bereisen, zu Fuß, per Motorrad, Auto, Helikopter, Flugzeug oder auch Boot. Die Fahrphysik wurde anfangs kritisiert, wobei ich persönlich diese als gelungen empfinde. Ich kann diese Kritiken nicht teilen, sondern halte das Fahrverhalten eher als real, begründet auf Weg, Fahrzeug und Geschwindigkeit. Während der Fahrt könnt ihr den örtlichen Sendern über das Radio lauschen. Bei den meisten Fahrzeugen könnt ihr euer Team befehligen, während der Fahrt Gegner aus dem Fenster anzugreifen. Diese Möglichkeit bietet einen Vorteil beim Spielen mit KI Teammates gegenüber menschlichen Spielern, da deren Treffsicherheit bei schneller Fahrt deutlich besser ist. Mit der Freischaltung von Fahrzeug- Lieferungen durch Rebellen könnt ihr euch Fahrzeuge und Helikopter auch in beliebige Gegenden liefern lassen, um mobil zu sein. Leider werden die Fahrzeuge seit Patch 1.13 oft weit weg von der Spielerposition geliefert. Das war vorher besser! Noch schneller geht der Transport per Blitzreise, die zu gefunden Safehäusern und Städten möglich ist.
Die Welt bietet euch vielfältige Vegetationen, wie Wald, Wiesen, Flüsse, Berge, einen Salzsee, Dschungel uvm.

 

Gameplay

Ghost Recon WildlandsViele der bekannten Mechaniken auf älteren Ghost Recon Teilen wurden beibehalten. So kontrolliert ihr ein vierköpfiges Team, wovon ihr ein Mitglied selbst steuert und die anderen dirigieren könnt. Im Kampf hält man selbst nur wenige Schüsse aus...wie auch Teammitglieder und Gegner, Geht man zu Boden, besteht aber immer noch die Chance, dass man von einem Teammitglied wiederbelebt wird und den Kampf fortsetzen kann. Während eures Aufenthaltes in Bolivien sammelt ihr Informationen und erlangt so neue Mission für die Destabilisierung des Kartells und den Weg zu El Sueno. Die Informationen liefern Hinweis zu kleineren Bossen, die ihr auf dem Weg zum Oberboss ausschalten müsst. Während eures Einsatzes könnt ihr auch neue Waffen finden, die mit Bauteilen, welche ebenfalls find- bzw. suchbar sind, individuell angepasst werden können.

 

Missionen und Taktik

Ghost Recon WildlandsEs gibt verschiedene Arten von Missionen, wie Ausschaltung, Gefangen nehmen, Transporte überfallen, Sender verteidigen oder einfach Infos beschaffen. Bei der Lösung habt ihr in diesem Open World Titel alle Freiheiten. Ihr könnt nach Rambo-Manier Basen stürmen, was aufgrund der Überzahl an Gegner und der geringen Schadenstoleranz aber schnell zum Tod führen kann. Besser und auch im Sinne des Spieles ist es, taktisch vorzugehen und alleinstehende Gegner zu Sniper. Entweder selbst, oder durch eure Teamkameraden, mit denen ihr zusammen per Simultanschuss bis zu 4 Gegner gleichzeitig erledigen könnt. Um diese alle ausfindig zu machen, habt ihr neben einem Fernglas eine Drohne, die quasi permanent zur Aufklärung zum Einsatz kommt und euch die Standorte der Gegner liefert. Diese lässt sich in der Funktionalität mit Ressourcen die ihr in der Welt findet, erweitern. Ressourcen und Fertigkeitenpunkte sind die Mittel mit dem ihr auch eure eigenen Fähigkeiten sowie Rebellenunterstützung verbessern und erweitern könnt.

 

Online Coop mit den Ghosts

Ghost Recon Wildlands ist komplett auf Coop ausgelegt. Selbst im Einzelspieler habt ihr 3 KI- Kameraden an der Seite. Spaßiger ist es aber mit echten Menschen, am besten mit Freunden. Da bringt das Spiel viel Freunde und mach so am meisten Spaß. Das Spiel bietet keinen lokalen sondern nur einen Online -Coop- Modus für bis zu 4 Spieler.

 

Fazit

Ghost Recon WildlandsGhost Recon Wildlands bietet mit seiner riesigen sympatischen Spielwelt, den vielen Fahrzeugen, den spaßigen Coop und den taktischen Elementen viele Stunden Spaß und ist ein würdiger Nachfolger für die Ghost Recon Serie. Mit Patch 1.13 wurde nun mittlerweile viele Kinderkrankheiten ausgemerzt, aber auch neue geschaffen.

 

Wertung

Grafik: 93/100

Sound: 87/100

Gameplay: 87/100

Gesamt: 89/100





publiziert am 26. Mai 2017


Kommentare aus sozialen Netzwerken




Kommentare zu dieser PS4 News

Es sind noch keine lokalen Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt deinen Beitrag!

Kommentiere diese PlayStation 4 News

Dein Pseudonym:


Deine E-Mail (optional) - Trage deine E-Mail ein, falls du bei neuen Antworten in diesem Thema benachrichtigt werden willst


Dein Kommentar dazu:


Gib die beiden Wörter in das Feld darunter ein.



Trackbacks [Trackback-URL anzeigen]


Bonusinfo