London Heist - Teil von PlayStation VR Worlds - Review Test | PS4 News | PS4Blog.de - PlayStation 4 Neuigkeiten, Videos, Reviews, Release-Dates, Games, Controller, Hardware, Tests
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen.



London Heist - Teil von PlayStation VR Worlds - Review Test

PlayStation VR Worlds besteht aus 5 einzelnen Spielen. Ocean Descent, Scavengers Odyssey, VR Luge, Danger Ball und London Heist. Um letzteres geht es in diesem Artikel

Bei London Heist dreht es sich thematisch wie der Name schon sagt, um einen Raubüberfall, genauer gesagt um einen Diamantenraub in London.

Gespielt wird das ganze mit dem PlayStation VR Headset und den Move Controllern. Die Bedienung per Gamepad ist zwar möglich, verringert die Immersion jedoch deutlich. Richtig Spaß macht es nur mit den Move Controllern, die eure Hand-Bewegungen 1:1 übernehmen.

London Heist setzt sich aus interaktiven Sequenzen, in denen Ihr euch euch umsehen könnt und kleiner Aktionen wie Zigarre anzünden macht und einem Balelrteil zusammen. Der Schießteil ist der wirklich aufregendere und spaßigere, da man sich wirklich sehr gut in die Situation hinein versetzt fühlt.

Hier wiederum gibt es 3 Teile

  • einen Schießstand mit 4 verschiedenen Modi (jeweils mit und ohne Zielhilfe spielbar)
  • eine Schießerei in der Bank, wo ihr die Deckung ausnutzen müsst, in dem ihr euren Kopf hiner einem virtuellen Schreibtisch verstekt und im richtigen Moment heruasschaut und auf eure Gegner schießt.
  • eine Verfolgungsjagd, bei der ihr aus einem fahrenden Auto auf Gegner in SUV's und auf Mottorädern schießt

Dise Schie0ßszenen sind der Kern von London heißt und machen besondern viel Spaß. Ist euer Magazon leer geschossen, schnappt ihr euch mit eurer Nebenhand ein neues und schiebt es von unten in eure Pistole ein. Diese Bewegung ist der realen sehr gut Nachempfunden. Das Zielen geht locker von der Hand. Mal habt ihr eine Maschinenpistole in einer Hand, ein anderes Mal jewils eine Pistole in beiden Händen. Das macht Spaß! Zuästzlich könnt ihr mit eurer Hand auch wie in der Realität eure Umgebund manipulieren. Bei der Verfolgungsjagd im Auto z.B. könnt ihr das Handschuhfach öffnen, den Radiosender verstellen, an der Lüftung drehen, einen Becher rumwerfen, oder die Tür öffnen und nach hinten aus dem Auto schauen. Sehr immersiv. Diese vielfältigen Möglichkeiten gepart mit den spaßigen Ballereien machen London Heist zu einem interessanten Titel.

Aber ... leider ist London Heist recht kurz. Nach 30 Minuten habt ihr alles gesehen und die Story durchgespielt. Hier wäre mehr Inhalt sehr wünschenswert. Ich könnte mir sogar ein Einzelspiel was über mehrer Stunden geht, im Stil dieses Spiels vorstellen.

London Heist (Teil der Spielesammlung PlayStation VR Worlds) bekommt von mir als Einzelwertung 85% - da es eines der besten und spaßigsten PS VR Inhalte ist, die es bisher gibt. Leider ist es recht kurz und verschenkt viel Potentiel. Das Spiel wurd auch oft zu Demozwecken öffentlich zum Testen präsentiert, da es die Immersion von VR sehr gur rüber bringt.

In Sachen Motion Sickness schneidet der Tiel sehr gut ab. Im Schießstand als auch der Schießerei in der Bank ist diese quasi nicht existent, da ihr nur an einem festen Ort sei. Bei der Fluchtfahrt sitz ihr im fahrenden Auto. Hier stellte sich gelegentlich eine leichte Motion Sickness ein, die aber nicht weiter störend war.

London Heist - Der Raub Gameplay

London Heist - Die Flucht - PSVR Gameplay

London Heist - Der Schießstand Gameplay





publiziert am 18. Januar 2017


Kommentare aus sozialen Netzwerken




Kommentare zu dieser PS4 News

Es sind noch keine lokalen Kommentare vorhanden. Schreibe jetzt deinen Beitrag!

Kommentiere diese PlayStation 4 News

Dein Pseudonym:


Deine E-Mail (optional) - Trage deine E-Mail ein, falls du bei neuen Antworten in diesem Thema benachrichtigt werden willst


Dein Kommentar dazu:


Gib die beiden Wörter in das Feld darunter ein.



Trackbacks [Trackback-URL anzeigen]


Bonusinfo